X-Yukirin's Kreativblog

Klassiker mal anders…

Dieses mal gab es einen Klassiker mal anders, da sich eine Torte schwer im Krankenhaus verspeisen lässt, bzw. mitbringen. Zu dem war diesmal kein Alkohol in dem Klassiker und es wurde auch weniger Zucker verwendet, da ein Diabetiker mitass. Bei dem Klassiker handelt es sich um Schwarzwälder-Kirsch-Torte, diesmal in Form von Cupcakes.

Schwarzwälder Kirsch Cupcake 04

Für den Teig braucht ihr:

Schwarzwälder Kirsch Cupcake Zutaten Teig

  • 100g Butter
  • 50g Zartbitterkuvertüre (gehackt)
  • 65g braunen Zucker (Originalmenge wäre 130g)
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 180g Mehl
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 100ml Milch

Für das Topping braucht ihr:

Schwarzwälder Kirsch Cupcake Zutaten Topping

  • 1/2 Glas Schattenmorellen
  • 2 Esslöffel Speisestärke
  • 400ml Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif (Ich habe 2 verwendet weil es aktuell sehr warm ist und ich bis jetzt immer schlechte Erfahrung bei der Menge Sahne und einem Päckchen hatte. Das ist euch überlassen!)
  • Vanillezucker
  • Schokoraspeln

Zu erst erwärmt ihr die Kuvertüre mit der Butter, so dass beides schmilzt. Dann sollte die Schokobutter abkühlen, damit ihr sie mit dem Zucker schaumig rühren könnt. Das gelingt aber nur mit abgekühlter Schokobutter. Dann rührt ihr die Eier einzeln unter und vermengt das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver. Ich habe dann im Wechsel die Mehlmischung und die Milch zu der Schokobuttermischung hinzugegeben und immer schön weiter gemixt. Den Teig könnt ihr dann auf zwölf Förmchen verteilen und bei ca. 180°Grad Ober-/Unterhitze oder 160°Grad Umluft für 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal die Kirschfüllung vorbereiten. Hierfür etwa 150ml Kirschsaft auffangen und mit den 2 Esslöffeln Speisestärke verrühren. Die Kirschen mit etwas weiterem Saft in einem kleinen Topf erhitzen und dann unter rühren den Speisestärkesaft hinzugeben. Noch etwas weiter kochen lassen. Probiert ruhig ab und zu so lange ihr die Speisestärke noch rausschmeckt und die Flüssigkeit nicht abbindet ist es noch nicht fertig. Ihr könnt dann die Masse etwas abkühlen lassen und schonmal euren Cupcakes kleine Krater verpassen. In diese Krater gebt ihr dann etwas Kirschmasse. Hebt euch aber noch 12 Kirschen als Deko auf! Nun schlagt ihr die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif und verdeckt die Krater hiermit, wenn ihr einen Spritzbeutel verwendet könnt ihr tolle Häubchen zauber. 😉

Schwarzwälder Kirsch Cupcake 03

Zum Schluss gebt ihr auf jede Sahnehaube noch eine Kirsche und ein paar Schokoraspeln. Schon ist der Klassiker fertig. Auch mit der reduzierten Zuckermenge sind diese kleinen Sünden echt lecker und man merkt es nicht.

Die übrigen Zutaten habe ich einfach in Gläsern geschichtet. Hier habe ich vorher den Teig, der von den Krater übrig war zerbröselt.

Schwarzwälder Kirsch Cupcake 02

Auch ein leckeres Dessert!

Schwarzwälder Kirsch Cupcake 01

Wirklich auch mit weniger Zucker und keinem Alkohol eine sehr leckere Variante, die man auch ohne Messer und Kuchengabel essen kann. Ich habe hierrüber im Krankenhaus keine negativen Kommentare gehört, was den Geschmack angeht. Das ist die Hauptsache!

Ich weiss leider nicht ob meine ältere Schwester auch ihren abbekommen hat, da sie an dem Abend nicht mehr bei meinen Eltern war und mein Bruder war leider ausser Landes mit seiner Freundin. Aber meine kleine Schwester wollte die auch nochmal nach Backen, vielleicht kriegen sie dann was ab.

Viel Spaß beim nach Backen.

Eure Yukirin

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>