X-Yukirin's Kreativblog

Tropisch aber nicht genug…

Diesesmal gab es Ananas-Kokos-Muffins, für meinen Geschmack zu wenig Kokos und zuviel Grieß. Mein Freund dachte es wäre Apfel statt Ananas, also spielten einige Geschmacksnerven dieses Wochenende verrückt. Trotzdem sind die Muffins lecker und mal eine Abwechslung zu den „normalen“ Muffins.

Ananas-Kokos-Grieß Muffin 02

Als Zutaten benötigt man:

Ananas-Kokos-Grieß Muffin Zutaten

  • 1 kleine Dose Ananas-Stücke (ca. 170g Abtropfgewicht)
  • 100 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 100 g Grieß
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 100 g Frischkäse
  • 25 g Kokosraspeln

Die Ananas solltet ihr erst mal gut und lange abtropfen lassen, damit ihr nachher nicht zuviel Flüssigkeit im Teig habt. Dann könnt ihr die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und ein Ei nach dem anderen unterrühren. Nun rührt ihr den Frischkäse noch unter. Das Mehl vermischt ihr mit dem Grieß, den Kokosraspeln und dem Backpulver. Zu letzt verrührt ihr alle Zutaten und hebt die Ananas-Stückchen unter. Den Teig verteilt ihr dann auf 12 Muffinförmchen und backt ihn für ca. 20 Minuten bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 180 Grad Umluft.

Ananas-Kokos-Grieß Muffin 01

Die Muffins sind lecker, schmecken aber nicht unbedingt nach dem was man erwartet wenn man die Zutatenliste liest. Eventuell könnte man den Geschmack aber noch mit einer Kokoscreme als Topping unterstreichen. Interessant ist auch die Konsistenz, sie sind weich, haben aber kleine „knackige“ Stellen durch den Grieß. Auch die „Kruste“ ist schön knackig. Die Muffins konnte man auch ganz einfach und ohne das sie kaputt gehen aus der Silikonform lösen, das geht ja nicht immer bei allen Rezepten gut.

Ananas-Kokos-Grieß Muffin 03

Viel Spaß beim nach Backen!

Eure Yukirin

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>