X-Yukirin's Kreativblog

Ein Kuchen, wie er im Buche steht…

Ich liebe Mandarinen und alles was damit hergestellt ist. Dieses Wochenende habe ich dann meinen neuen Favoriten im Bereich Mandarinen-Kuchen entdeckt.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 08

Schonmal vorweg, er schmeckt noch besser wenn die Creme einen Tag gezogen hat, dann ist er auch nicht mehr ganz so füllend.Als Zutaten für den Teig benötigt ihr:

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 Tasse Zucker ( im Rezept stehen 2 Tassen mir waren das viel zu viele)
  • 1 Pck. Vanillezucker ( in meinem Fall eine 1/4 Tasse)
  • 1 Tasse Öl
  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3/4 Tasse Saft (Flüssigkeit aus den Dosen)
  • 2 Dosen Mandarinen

Für die Creme:

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen Zutaten Creme

  • 2 Becher Sahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 2 Becher Schmand
  • 3/4 Tasse Puderzucker (ich würde 1/2 Tasse beim nächstenmal nehmen bei mir steht immer noch eine 1/4 Tasse von dem Gemisch)
  • 3 Tl Zimtpulver (auch hier würde ich dann evtl. weniger verwenden)

Da ich es satt hatte immer wieder Rezepte auszudrucken, habe ich überlegt wie ich das am besten papierlos gestalten kann. Laptop in der Küche war mir ni,x genauso wie ein Netbook in der Küche. Dann fiel mir mein Ebook-Reader ein, nicht die tollste und einfachste Lösung aber besser als ständig irgendwelches Papier rumfliegen zu haben. Leider ist die Schriftgrößen-Einstellung etwas bescheiden.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 01

Aber nun zum Backen, ihr vermengt für den Teig Eier, Zucker, Vanillezucker und das Öl. Vergesst aber vorher nicht die Mandarinen abtropfen zu lassen und den Saft/ das Wasser aufzufangen. Dann vermischt ihr Mehl und Backpulver und gebt am besten dieses im Wechsel mit dem Mandarinensaft in die Eier-Zucker-Öl-Masse. Im Wechsel ist es besser, da bei mir der Teig durch das Mehl sehr fest wurde und es gedauert hat bis der Mandarinensaft ordentlich untergerührt war. Die Masse gebt ihr nun auf ein Backblech, ich verwende bei Blechkuchen immer zwei Backpapiere als Unterlage und lege sie über Kreuz aufeinander. So steht bei mir überall etwas mehr über und fals der Teig überläuft erwischt dieser nicht gleich das Blech.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 02

Nun könnt ihr die Mandarinen darauf verteilen. Entweder chaotisch oder wie ich ordentlich in Reih und Glied. So hat dann jedes Stück ungefähr gleich viele Mandarinen.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 03

Das gute Stück kommt nun für 30 Minuten bei 180°C in den Backofen. Danach sollte er gut auskühlen, da die Creme sonst vor dem Kuchen versucht zu flüchten. Die Mandarinen sind bei mir einwenig abgetaucht, was aber überhaupt nicht schlimm ist.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 04

Bei der Creme wird die Sahne mit dem Sahnesteif steif geschlagen und dann der Schmand untergehoben. Es ist vollkommen richtig das in diese Masse kein Zucker kommt, dieser ist nicht nötig da oberhalb und unterhalb der Creme genug Zucker ist. Ich habe den Kuchen mit Hilfe meines Backrahmens zu Recht geschnitten und ihn auf das Hebegitter meiner Transportbox in eben dieser gesetzt. Der Backrahmen bleibt aussenrum, so könnt ihr die Creme besser verteilen.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 05Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 06

Nun vermengt ihr den Puderzucker gut mit dem Zimt, wie erwähnt reduziert beides einwenig wenn ihr nicht das komplette Blech mit der Creme bestreicht. Nun siebt ihr diese Mischung über den Kuchen, ruhig richtig viel, ich habe dies in zwei Schritten gemacht und den Kuchen zwischen durch mal für eine Stunde im Kühlschrank geparkt. Auf dem Bild seht ihr toll was mit der Puderschicht dann passiert.

Mandarinen-Schmand-Zimt-Kuchen 07

Sieht einwenig so aus als wäre es karamelisiert. Die Puderzucker-Zimt-Mischung sollte ca. einen Tag auf der Creme verbracht haben um den vollen Geschmack zu entwickeln. Ich war schon Sonntag begeistert von dem Kuchen, doch als ich heute die Überreste gegessen habe, war das wie ein komplett anderer Kuchen. Sehr lecker und wie vom Konditor. Nachdem ich euch das nun beschrieben habe, könnte ich wenn ich noch ein Stück da hätte noch eins genüsslich verzehren.

Viel Spaß beim nach Backen.

Eure Yukirin

 

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>