X-Yukirin's Kreativblog

Eine große, kleine Tasche, fix als Geschenk….

Zum Geburtstag meiner kleinen Schwester sollte auch ein Geschenk her, wenn mein Bruder schon ein Päckchen erhält, dann sie auch. Da ich noch Stoff hatte, den ich extra für sie mal bei einem Resteverkauf erstanden hatte, sie mochte damals Knut so sehr, dachte ich mir nähe ich ihr eine Tasche. Da mir diese Tasche so gut gefiel und auch schon die nächste Dame nahe am Geburtstag dran war musste auch schnell eine Zweite her, aber mit zum Kuchen passenden Chocobo. Leider ist während der Entstehungsphase der zweiten Tasche dann meine Bügelstation schrottreif geworden, aber so bald ich eine neue habe kann meine Freundin jederzeit mit der Tasche vorbei schauen und ich bügel sie nochmal ordentlich. So lange heisst es warten und die Sterne anschauen.

Knotentasche 11

Wenn ihr nun auch solch eine Tasche haben möchtet braucht ihr nicht gleich zum Schneider rennen, das komplizierteste ist eigentlich den Boden anzunähen. Ansonsten besteht die Tasche nur aus 2 Schnittteilen, die unterschiedlich häufig zu geschnitten werden.

Knotentasche 01Knotentasche 02

Wenn ihr die Maße zu den Schnittteilen haben wollt schreibt mir einfach und ich teile sie euch mit. Das runde Schnittteil ist der Boden. Dieser muss 2 mal aus Stoff zu geschnitten werden, wenn ihr einen Futterstoff verwenden möchtet 1 mal im Futterstoff und 1 mal im normalen Stoff, zu dem braucht ihr das Teil noch mindestens 1 mal in Vlieseline. Bei der Vlieseline müsst ihr experimentieren mit eurem jeweiligen Stoff. Bei der Tasche für meine Schwester war die Vlieseline hervorragend, bei der für meine Freundin hätte es auch eine stärkere seien können. Das große Schnittteil braucht ihr insgesamt 4 mal aus Stoff, bei Futterstoff dann entsprechend 2 mal aus Futterstoff und 2 mal aus dem normalen. Auch hier müsst ihr schauen ob ihr Vlieseline braucht, dies hängt wieder von eurem Stoff ab. Bei dem großen Teil ist die schwarz hervorgehobene Linie nun sehr wichtig, denn bis zu dieser Linie werden die Seitennähte geschlossen. Entweder ihr schneidet die Nahtzugabe an dieser Stelle etwas ein oder markiert sie auf den Stoffteilen mit Nadeln.

Knotentasche 03Knotentasche 04

Als erstet solltet ihr die Vlieseline auf den Boden bügeln und die Seitennähte zusammen stecken. Diese verschliesst ihr dann mit der Nähmaschine bis zur markierten Stelle. Insgesamt schliesst ihr so alle vier Seitennähte.

Knotentasche 05Knotentasche 06

Dann wird die Nahtzugabe gründlich auseinander gebügelt und der Boden kann festgesteckt werden. Bis hier hin werden nur Futterstoff mit Futterstoff und normaler Stoff mit normalem Stoff vernäht. Auch der Boden wird so entsprechend angesteckt und genäht.

Knotentasche 07Knotentasche 08

Wenn ihr mit der Bodennaht zu frieden seit, schneidet ihr vorsichtig die Nahtzugabe bis fast zur Naht ein und schneidet sie so kurz wie möglich. So kann die Rundung des Bodens sich besser ausformen und ihr habt keinen komischen Faltenwurf an der Naht mehr. Nun legt ihr die Taschen mit der jeweiligen Aussenseite in einander, so als wäre sie fertig, bloss das die Nähte zu sehen sind. Näht nun jeweils den Futterstoff an den Trägern an den normalen Stoff, aber immer nur 1 mal Futterstoff und 1 mal normalen Stoff pro Naht. Lasst jeweils oben die kurze Seite offen, sonst funktioniert das wenden nicht oder ich habe den Trick dafür noch nicht gefunden. Nun müssten alle Seiten bis auf die Kurzen verschlossen sein. Vergesst nun nicht die Rundung oben beim „Eingriff“ so einzuschneiden und zu kürzen wie bei der Bodennaht. Dann könnt ihr die Tasche wenden und nochmal gründlich bügeln. Da wo die Nähte noch offen sind schlagt ihr eine Seite der „Naht“ ca eine Nahtzugabenbreite nach innen und bügelt auch hier gründlich drüber. Die andere Seite der Naht wird nun einfach Nahtzugabenbreite reingeschoben und dann wird knapp abgesteppt. Ich habe zusätzlich noch alle Träger mit einer Steppnaht versehen, da man hier die Nahtzugabe so schlecht auseinander bügeln konnte.

Raus gekommen sind diese zwei wunderbaren Tasche, die man beide wenden kann, fals man mal Lust auf eine einfarbige Tasche ohne Applikation hat.

Knotentasche 09Knotentasche 10Knotentasche 13

Der Chocobo besteht aus gelben,dünnen Filz und wurde entsprechend mit Acrylfarbe angemalt und dann ausgeschnitten. Acrylfarbe ist eine wunderbare alternative zu teurer Textilfarbe. Darauf hat mich mal eine ehmalige Mitstudentin gebracht. Sie hatte einfach mal mit Acryl auf einen Stoff gemalt und ich habe diesen bei 60°C in die Waschmaschine gesteckt. Wenn man einen plakativen Effekt haben möchte sollte man jedoch keine Acrylfarbe verwenden, da sie nach dem Waschen etwas unregelmäßig vom Farbton wirkt, sie verfärbt aber keine andere Wäsche. Sie sollte auch nicht zu dick aufgetragen werden, da sie sonst Risse bilden kann. Zu dem darf der Stoff nicht elastisch seien.

Knotentasche 12

Alles in allem eine einfache und schnelle Tasche und der Hit was die Größe angeht. Die Taschen waren gefaltet nicht größer als eine 250g Packung Butter und wenn sie entfaltet sind, passen geschätz drei 1,5l Tetrapackungen rein.

In diesem Sinne viel Spaß beim nach Nähen, wenn ihr Fragen habt oder meine Beschreibung zu kompliziert ist, schreibt mir einfach.

Eure Yukirin

 

 

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>