X-Yukirin's Kreativblog

Andere haben einen Sonnenstich, wir haben einen Bienenstich…

Da mir bei meinen Eltern der Bienenstich nur mit Pannen gelungen ist, wollte ich ihn nun mal Pannen frei versuchen. Dies mal ist er auch wirklich gut gelungen und da ich soviel hatte habe ich einer Kollegin von mir ein großes Stück überlassen. Wie ich finde ist die Mengenangabe von den Mandeln noch anpassbar, aber das kann jeder selbst entscheiden.

Bienenstich 08

Für den Hefeteig benötigt ihr:

Bienenstich Zutaten Teig

  • 250ml Milch
  • 110g Butter
  • 500g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50g + 5 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Schlagsahne
  • 4 Esslöffel Honig
  • 300g Mandelblättchen ( Bei meinen Eltern haben eigentlich schon 100g gereicht und ich denke perfekt könnten 200g sein.)

Für die Füllung solltet ihr folgende Dinge da haben:

Bienenstich Zutaten Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 500ml Milch (Ich habe den Rest Sahne genohmen und noch soviel Milch hinzugefügt das ich insgesamt 500ml Flüssigkeit hatte, sonst würde die Rest Sahne bei mir nur schlecht werden.)
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 250g Butter (Am besten schon einen Tag vorher aus dem Kühlschrank nehmen oder nur kurz in die Mikrowelle geben.)
  • 2 Esslöffel Honig

Ich habe zu erst die 250ml Milch mit 60g Butter zusammen in einem Topf erwärmt und Mehl mit Hefe, 50g Zucker und Salz in einer Schüssel vermischt. Zu den trockenen Zutaten könnt ihr dann die warme Milch geben. Achtung, sie sollte nicht zu warm sein, da ihr sonst die Hefe „tötet“. Nun alles gründlich durchkneten oder durchkneten lassen von einer Küchenmaschine. Dann sollte der Teig eine Weile gehen bis er sich deutlich vergrößert hat.

Bienenstich 02

In der Zeit könnt ihr schonmal den Pudding nach Anleitung kochen. Hierfür ist das Puddingpulver, die 500ml Milch und die 2 Esslöfffel Zucker von der Füllung gedacht. Wenn der Pudding fertig ist, deckt ihr ihn direkt mit Frischhaltefolie ab, aber verbrennt euch nicht. Nun kann er abkühlen. Der Teig sollte dann groß genug sein und ihr könnt ihn auf einer bemehlten Fläche nochmal kräftig durchkneten. Dann rollt ihr auf einem Backblech aus und lasst eure Wut mit Hilfe einer Gabel an ihm aus.

Bienenstich 03

Nun heisst es nochmals 30 Minuten gehen lassen. Kurz bevor die 30 Minuten zu Ende sind gebt ihr die 100g Sahne,  50g Butter, 5 Esslöffel Zucker und die 4 Esslöffel Honig in einen Topf und kocht es kurz auf. Sobald es kocht gebt ihr die Mandelblättchen hinzu und vermengt alles gut. Jedes Blättchen sollte was abbekommen.

Bienenstich 04

Die Mandelblättchen gebt ihr nun auf den Teig und das ganze wandert dann für ca. 20 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. Er sollte dann goldbraun und sehr lecker aussehen und riechen.

Bienenstich 05

Für die Füllung gebt ihr die 250g Butter in eine Schüssel und schlagt sie solange mit einer Küchenmaschine bis sie weisslich und soft ist. Dann gebt ihr den Honig langsam hinzu und fügt Esslöffel für Esslöffel den Pudding hinzu. Diesen solltet ihr vorher nochmal gründlich durchrühren.

Bienenstich 06

Nun kommt das schwierigste, da mein Blech entweder zu Groß ist oder der Teig nicht genug aufgeht. Ich habe erstmal den ausgekühlten Boden in vier Teile geschnitten. Diese habe ich dann waagerecht halbiert und das obere Teil vorsichtig mit einer sehr dünnen aber festen Schneidematte runtergenohmen.

Bienenstich 07

Dann verteilt ihr auf die unteren Hälften die Füllung und schiebt vorsichtig das obere Teil wieder von der Matte. Fertig ist der gefüllte Blechkuchen, eingepackt in eine Transport-Box und dann ab in den Kühlschrank bis zum Transport und anschliesssendem Verzehr.

Bienenstich 09

Der Kuchen war sehr lecker und die Füllung war nicht zu dominant. Dennoch war sie zu schmecken, hat aber nicht direkt gestopft. 😉

Diesesmal konnte man den Kuchen auch schneiden, bei meinen Eltern war es ehr ein Keksboden und man konnte ihn überhaupt nicht schneiden. Sehr lecker übrigens solange keine Bienen in der Nähe sind. 😉

Viel Spaß beim nach Backen.

Eure Yukirin

 

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>