X-Yukirin's Kreativblog

Kleine Aufmerksamkeiten für Kollegen und Verwandte…

Leider habe ich es nicht wie versprochen letzte Woche geschafft den Beitrag zu Schreiben. Dies lag zu einem daran, dass ich immer noch etwas angeschlagen war, zum anderen daran das ich die Bilder nicht am Tablet bearbeiten kann und wir nur einen Laptop haben (Der war durch meinen Freund besetzt, der einen Mod zu einem Kultspiel mal wieder anfing.). Und zu guter letzt, daran das ich keine Lust hatte. Aber nun da auch die zweite Welle von dem Gebäck so großen anklang fand muss ich es euch einfach vorstellen.

Bei meinen Schwiegereltern gehören sie mittlerweile einfach zur Weihnachtszeit und ohne wenigstens eine Ladung von ihnen in der Weihnachtszeit darf ich da nicht mehr aufkreuzen. Meine Kollegen fand die letzte Woche so lecker, das ich „bestochen“ wurde, damit ich sie diese Woche nochmal mache. Die Rede ist von den nicht weihnachtlich klingenden Spaghetti-Keksen. Aber vor dem Rezept noch ein Bild von den Leckereien, die ich für meine Kollegen, meine Schwiegereltern und meine Eltern gefertigt habe.

Keks-Teller 03

Nun aber zu dem Rezept für die super leckeren Keksen. Ich mach hier die Angaben für die doppelte Menge, da ich mit weniger einfach nicht genug für alle habe und es sonst Ärger gibt.

Spaghetti Plätzchen Zutaten Teig

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 2 Messerspitzen Backpulver
  • 160g Butter

Für die Marzipan-Masse (die Spaghetti):

Spaghetti Plätzchen Zutaten MarzipanMasse

  • 700g Marzipan
  • 2 Eiweiss
  • 2 Esslöffel Puderzucker

Und für die Deko:

Spaghetti Plätzchen Zutaten Glasur

  • ca. 3 Esslöffel Konfitüre (Sollte eine Rote ohne Stückchen oder Kerne seien. Zur Not können die Kerne aber mit einem Sieb entfernt werden.)
  • ca. 25-50g weisse Kuvertüre

Als Küchenwerkzeuge braucht ihr:

  • Handschuhe
  • Frischhaltefolie
  • Kartoffel- oder Knoblauchpresse oder eine stabile Gebäckpresse mit Loch-Tülle (Wir haben uns mittlerweile bei der Massenproduktion mit der Kartoffelpresse angefreut, nachdem es beim erstenmal  schieflief.)
  • Alufolie (Fals ihr es mit der Kartoffelpresse versuchen möchtet.)

Als aller  erstes werden alle Zutaten für den Teigboden verknetet. Diesen Teile ich dann in 4 gleich große Stücke und rolle sie zu Würstchen, die ca. 2-3 cm Durchmesser haben. Dieser werden in Frischhaltefolie gewickelt und dann für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt. Bei mir bleiben sie aber auch gerne mal etwas länger drin.

Spaghetti Plätzchen 01

In der Zwischenzeit können dann alle Zutaten für die Marzipanmasser verknetet. Hier empfehle ich auf jedenfall Handschuhe, da die Masse doch recht klebrig ist und sich für mich nicht gut anfühlt. Auch diese Masse kommt in den Kühlschrank. Zu guter letzt könnt ihr schon die weiße Kuvertüre raspeln.

Die Würstchen werden nach der Kühlzeit in Stückchen geschnitten, bei mir sind sie ungefähr 1-2 Fingerbreit, hier müsst ihr probieren wie groß ihr sie haben möchtet.

Spaghetti Plätzchen 02

Diese Stückchen legt ihr mit genug Abstand auf das Backpapier, mein Backblech fast immer maximal 12 Stück. Nun drückt ihr sie vorsichtig platt, so das sie rundlich werden. Sie sollten nun nicht mehr als 2-3 mm hoch seien.

Spaghetti Plätzchen 03

Wenn ihr zwei Bleche habt ist es am Besten, da ihr so immer was im Ofen habt.

Nun zu den Spaghetti. Hier für wird die Marzipanmasse entweder durch die Knoblauchpresse/Gebäckspritze nach dem erstenmal Backen auf die warmen Kekse gegeben oder ihr nehmt euch Alufolie und drückt die Marzipanmasse vorsichtig durch die Kartoffelpresse. Hierbei solltet ihr aber darauf achten, das die Spaghetti nicht alle auf einem Fleck liegen. Sonst wird es später ein großer Klumpen Marzipan. Die Spaghetti streift ihr mit einem feuchten Messerrücken ab und auf die Kekse könnt ihr es auch mit einem feuchten Löffel geben.

Nun aber zu dem Backen, der Ofen sollte auf 180°C vorgeheizt sein. Dann kann das erste Blech in den Ofen, dies kommt für 5 Minuten in den Ofen. Nun kommt das erste Blech raus und das zweite rein, auch dieses sollte 5 Minuten rein. In der Zeit wo das zweite drin ist, gebt ihr die Spaghetti mit der gewünschten Technik auf die warmen Plätzchen. Dann heisst es wieder Tauschen, beim zweiten mal Backen kommen Sie für ca. 7-8 Minuten in den Ofen bis sie goldbraun sind. So geht es dann bis ihr keine Keksetaler bzw. Spaghetti mehr habt bei mir sind es meistens 3 Bleche mit ca. 40-45 Plätzchen. Also immer 5 Minuten vorbacken, Marzipanmasse rauf und nochmal 7-8 Minuten backen.

Spaghetti Plätzchen 04

Der letzte Schritt erfolgt sobald sie abgekühlt sind, hierfür wird die Konfitüre mit einwenig warmen Wasser glatt gerührt und über die Kekse gegeben, so als wäre es Soße. Dann streut ihr etwas von der weißen geraspelten Kuvertüre rüber und fertig.

Spaghetti Plätzchen 05 Spaghetti Plätzchen 06

Zusätzlich zu den Spaghetti-Keksen gab es noch diese Zimtkekse, sowie Zimtsterne und gebrannte Mandeln. Die Zimtkekse habe ich mit unterschiedlich großen Sternchen-Ausstechern ausgestochen und sie verdreht zu einem Tannebaum verklebt.

Keks-Teller 02

Diese waren dann der Mittelpunkt der Keksteller für meine Schwiegereltern und Kollegen.

Keks-Teller 01

Für meine Familie gab es Tütchen, da ich die Teller nie hätte so verschicken können.

Keks-Teller 04

Viel Spaß beim nach Backen.

Eure Yukirin

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>