X-Yukirin's Kreativblog

Lecker, lecker, lecker…..Macarons…

Wie es schon die Überschrift  verrät habe ich mich mal an Macarons gewagt. Diese sind garnicht so schwer wie immer alle sagen, wenn man ein paar Schönheitsfehler übersieht. Bei mir sind nämlich die Nupsels nicht weggegangen, auch nicht mit klopfen. Ich denke aber ich weiss woran es lag, ich denke ich habe die Eiweißcreme zu lange geschlagen…Trotzdem sind diese Dinger sehr lecker und eine Sünde wert.

Übringens sind sie mit einer Bratapfel-Creme gefüllt und passen so super zu Weihnachten.

Macarons Bratapfelfüllung 06

Für die Macarons benötigt ihr:

Macarons Bratapfelfüllung Zutaten Teig

  • 200g gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl)
  • 400g Puderzucker
  • 5 Eiweiß
  • 50ml Wasser
  • etwas Lebensmittelfarbe eurer Wahl

Für die Bratapfel-Füllung braucht ihr :

Macarons Bratapfelfüllung Zutaten Füllung

  • 1 Apfel
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 75g Zucker
  • 20g Wasser
  • ca. 160g Butter
  • Amaretto (Wenn ihr mögt.)

Damit die Macarons gelingen solltet ihr alle Zutaten abwiegen, auch das Eiweiß. Ihr solltet dann 2 mal 200g Puderzucker haben und 2 mal 75g Eiweiss. Wiegt auch die Mandeln ab, da hier nicht immer 200g drinne sind, was an Toleranzwerten der Abfüllmaschinen liegt. Dann vermischt ihr die Mandeln mit 200g Puderzucker und siebt es gründlich und am besten 2 mal. Es sollte dann ganz fein sein. Das „Mehl“ vermengt ihr dann mit 75g Eiweiß, es sollte dann Marzipan ähneln.

Nun erhitzt ihr das Wasser mit dem Puderzucker, aber passt auf das es nicht karamelisiert. Viele Arbeiten hier mit einem Thermometer, ich habe es nach Gefühl gemacht. Das hat auch wunderbar geklappt, sollte ich sie nochmal mit Thermometer machen berichte ich euch was besser war. Sobald der Zuckersirup anfängt zu köcheln, schlag ihr 75g Eiweiss steif. Sobald der Sirup eindickt, rührt ihr den Sirup unter das steifgeschlagene Eiweiss. Passt auf das nicht zu viel Zuckersirup an dem Schüsselrand kleben bleibt. Nun könnt ihr euren Macarons die Farbe eurer Wahl geben.

Nun hebt ihr die Eiweißcreme unter die Mandelmasse, alles gut unterheben. Dann füllt ihr die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle und spritzt kleine Kreise auf ein Backpapier, das auf jedenfall auf einem Backblech liegen sollte.

Macarons Bratapfelfüllung 01

Die Nupsels sollen eigentlich verschwinden, wenn man von unten gegen das Blech geschlägt. Hierfür war aber meine Masse zu fest, aber Schönheitsfehler können passieren und verändern nicht den Geschmack. Insgesamt hatte ich 2 volle Bleche, setzt die Kreise nicht zu nahe beisam und versucht sie gleich groß zu machen. Nun sollten die Macarons 30 Minuten an der Luft stehen, ich habe nach der Hälfte der Zeit den Ofen dann schonmal auf 160 Grad vorgeheizt. Die Macarons sollen eigentlich in einem Umluftofen backen, da ich aber nur einen Herd mit Unter-/Oberhitze habe, habe ich den Ofen auf 175 Grad eingestellt und die Macarons beim Backen genau beobachtet. Wenn die Macarons nicht mehr beim „Betatschen“ kleben, können sie für ca. 12 Minuten in den Ofen. Nach der Backzeit hebt ihr einen vorsichtig an, wenn sie sich einfach lösen sind sie fertig. Ihr solltet nun  das Backpapier mit den Hälften auf eine kühle Oberfläche ziehen, so lassen sie sich besser lösen.

Macarons Bratapfelfüllung 02

Für die Füllung schält ihr den Apfel, entkernt ihn und schneidet ihn in kleine Würfel. Ich habe mir hier überlegt, dass nächste mal dünne Kreise zu schneiden, die etwas kleiner als die Hälften sind. Bei mir waren die Apfelstücke später kaum zu schmecken. Ca. 10g Butter gebt ihr in einen Topf und erhitzt sie damit ihr darin die Apfelstücke braten könnt.

Für die Creme gebt ihr dann den Zucker mit dem Wasser in einen Topf und erwärmt auch dieses. Das Ei und das Eigelb gebt ihr in eine Schüssel und schlagt es schaumig. Wenn der Zuckersirup köchelt gebt ihr ihn langsam zu den Eiern. Schlagt noch ein wenig weiter und lasst die Masse dann etwas Abkühlen. Dann könnt ihr die weiche Butter hinzugeben und nochmal alles schön aufschlagen. Die Creme schmeckt ihr nun wenn ihr wollt mit Amaretto ab.

Dann geht es auf zur „Hochzeit“, dazu bestreicht ihr zwei Macarons-Hälften mit der Creme (ruhig etwas dicker) und gebt dann auf eine Seite ein paar Apfelwürfel. Nun beide Hälften zusammen „kleben“ und entweder sofort genießen oder auf einen Teller/einer Platte anrichten.

Macarons Bratapfelfüllung 03

Wie gesagt sehr leckere kleine Sünden, die sehr schnell weg sind, wenn man nicht aufpasst. Ich finde es auch nicht schlimm wenn die Macarons kleine Nupsel haben, wie gesagt sie beeinträchtigen nicht den Geschmack.

Macarons Bratapfelfüllung 04

Also ran an den Ofen und zaubert euch eure Eigenen.

Macarons Bratapfelfüllung 05

Viel Spaß beim nach Backen.

Eure Yukirin

Verfasse ein Kommentar





XHTML: Ihr könnt folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>