X-Yukirin's Kreativblog

Biskuitboden

Für den Biskuitboden benötigt ihr:

Biskuitboden Zutaten

  • 9 Eier
  • 280g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150g Mehl

Diese Zutaten reichen um eine 24er Springform bis zum Rand mit dem Teig zu füllen, ich habe es aber auch bei der Biskuitrolle geschafft mit der Hälfte der Zutaten meinen rechteckigen Backrahmen der auf Backblechgröße eingestellt war bis zum Rand damit zufüllen. Also probiert mit der Menge einwenig rum, es hängt viel vom Backofen und euren eigenen Vorlieben ab. Der Ofen sollte auf 180°C vorgeheizt werden.

Biskuitboden 01

Als erstet trennt ihr die Eier. Wenn dabei einwenig Eigelb im Eiweiß landet braucht ihr  dieses nicht gleich wegschmeissen, versucht dann mit einem Löffel einfach soviel Eigelb aus dem Eiweiß zu fischen wie möglich. Wenn ihr eine Küchenmaschine habt könnt ihr nun schonmal das Eiweiß mit der Prise Salz damit steifschlagen und nebenbei die restlichen Zutaten abwiegen.

Biskuitboden 02Biskuitboden 03

Wie ihr vielleicht erkannt habt, habe ich weniger Zucker abgewogen, das liegt daran das mein Vanillezucker eigentlich nur normaler Zucker ist, der mit einer Vanilleschote im Glas „reift“. Die letzten Gramm wiege ich deshalb mit dem Vanillezucker auf.

Biskuitboden 04Biskuitboden 05

Wenn das Eiweiß nun schön steif ist, lasst ihr den Zucker einrieseln und rührt nochmal kräftig durch, die Masse sollte dann von ich sag mal matt weiß zu glanz weiß wechseln. Ich weiss nicht ob man das auf den Bildern erkennt.

Biskuitboden 06

Danach rührt ihr das Eigelb mit unter, dies ist auch einer der Gründe warum ich das Rezept so liebe, es gibt viele Rezepte wo entweder das Eiweiß oder das Eigelb übrig bleiben und man sich dann die Frage stellt was mach ich damit. Klar bei Eiweiß kann man Baiser machen, ist aber auch nicht immer die top Lösung und Eigelb braucht man eigentlich nur fürs Kochen oder Braten und ehr weniger für Süßkram.

Biskuitboden 07

Wenn das Eigelb untergerührt ist, sieht der Teig cremefarbend aus und nicht mehr weiß. Nun fehlt nur noch das Mehl.

Biskuitboden 08

Dieses siebt ihr am besten auf die Masse und hebt es vorsichtig unter. Wenn ihr zu faul seit könnt ihr das mit der niedrigsten Stufe der Küchenmaschine oder des Handmixers auch unterrühren. Nun gebt es in die entsprechende Backform und direkt in den vorgeheizten Ofen, so kann nicht die mühsam eingeschlagene Luft entweichen. Die Backzeit kann stark abweichen, deswegen mache ich meistens nach ca. 30 Minuten den ersten Stäbchentest und dann je na Gefühl alle 5-10 Minuten.

Wenn ihr die Teigmenge variieren wollt einfach alle Angaben durch 9 und mal die Anzahl der Eier die ihr verwenden möchtet.

Bis jetzt habe ich mit diesem Teig schon allerei Kuchen gemacht zum Beispiel:

Weihnachtskuchen 04 Marzipankuchen 01 Käse Sahne Kuchen mit Mandarinen 06 Schokokusskuchen 03 Bananen-Biskuitrolle 01

Viel Spaß beim Backen.